#10#testkufer #0#

19-6001A Tod des Betreuten - Aufgaben des Betreuers Erfahrungsaustausch für ehrenamtliche Betreuerinnen, Betreuer und Vorsorgebevollmächtigte

Beginn Di., 15.10.2019, 18:00 - 19:30 Uhr
Kursgebühr
Dauer 1 Termin
Kursleitung Ralph Seeger, Diplom-Sozialpädagoge, SKFM für den Landkreis Ahrweiler

Rechtliche Betreuerinnen und Betreuer sowie Bevollmächtigte im Rahmen einer Vorsorgevollmacht machen bei ihrer Arbeit Erfahrungen mit den ihnen anvertrauten Personen oder den Einrichtungen, in denen die betreuten Menschen leben. Auch der richtige Umgang mit Behörden will gelernt sein.
Zur Aufarbeitung von Problemen, Hilfestellungen bei Anträgen, Krankheitsbildern, Zuständigkeiten von Behörden usw. treffen sich ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer sowie Bevollmächtigte zum Erfahrungsaustausch, der von einem hauptamtlichen Mitarbeiter der Betreuungsvereine begleitet wird.
Im gegenseitigen Austausch können Betreuerinnen, Betreuer und Bevollmächtigte voneinander lernen und sich gegenseitig unterstützen.

Mit dem Tod der betreuten Person endet die gesetzliche Betreuung. Welche Aufgaben hat der Betreuer nach dem Tod noch? Muss der Betreuer die Beerdigung beauftragen und bezahlen?
Diese und weitere Fragen werden an diesem Abend besprochen.



Anmeldung bitte an die Geschäftsstelle des SKFM e. V. 02641-201278

Kursort

Familienbildungsstätte

Weststraße 6
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler


Termine

Datum
15.10.2019
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Familienbildungsstätte, Weststraße 6